Trainingszeiten

 

Sonntag                                         10:00 - 13:00 Uhr

(Großkaliber ab 11:00 Uhr)

 

Montag                                           17:00 - 19:00 Uhr  

(Schwarzpulver - nur nach Vereinbarung)

 

Mittwoch (Schützen /-innen)        17:00 - 20:00 Uhr

(Großkaliber bis 19:00 Uhr)

 

Donnerstag (Jugend)                    17:00 - 19:00 Uhr

 

Freitag (Schützen /-innen)            17:00 - 22:00 Uhr

(Großkaliber bis 19:00 Uhr)

 

Samstag (BDS-Gruppe)                15:00 - 19:00 Uhr   

(Nach Vereinbarung)

 

Hinweis:

 

Mit Vorderladerwaffen darf nur geschossen werden wenn eine Standaufsicht anwesend ist die:

 

-Inhaber (in) der Erlaubnis nach §27 des Sprengstoffgesetzes ist.

 

-Inhaber (in) der Schießleiterlizenz ist.

 

-§27 Erlaubnis zum Erwerb, zum Umgang und zur Beförderung von Sprengstoffen besitzt.

 

Das Schießen mit Großkaliberwaffen Pistolen, Revolvern und Gewehren ist an Sonntagen vor 11:00 Uhr morgens und an Werktagen nach 19:00 Uhr abends nicht gestattet.

 

Die auf unseren Ständen zugelassen Waffen und Munition sind auf dem Schießstand angeschlagen.

 

 

 

! Standgebühren !

 

2,50 € (pro Disziplin) für Schützen die einem fremden Schützenverein angehören.

 

4,00 € (pro Disziplin) für Schützen die keinem Schützenverein angehören.

 

 

Schusspflaster und Munition stellt der Schütze selbst.

 

Schusspflaster und Munition kann auch beim Verein erworben werden.

 

Ausgenommen hiervon ist Großkalibermunition für welche der Verein keine Waffe besitzt.

 

Erwirbt ein Schütze der keinem Schützenverein angehört, und/oder keine Munitionserwerbsberechtigung besitzt Munition, so muss diese auf dem Schießstand verschossen werden, oder sie wird vom Gastverein unter Verschluss genommen.Eine Mitnahme außerhalb der Schießstätte ist verboten.

 

 

 

Die Aufgespannten Scheiben auf den Schießrahmen sind nach dem Schießen vom Schützen abzukleben. (Ausgenommen eigene Rahmen)

 

 

 

Der Vorstand